SonyUserforum
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotowerkstatt » Problemmeer
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2018, 17:29   #11
peter67
 
 
Registriert seit: 22.02.2017
Beiträge: 154
Freut mich, daß es gefällt.
Wie ich das hinbekommen habe ist natürlich recht schlecht reproduzierbar.
Wenn man mit den Tonwerten hin- und herschiebt, hier was entsättigt und da den Kontrast was erhöht, geht das eigentlich immer nur nach Gutdünken und Gefühl.
Aber den Grundstock habe ich tatsächlich erst mal mit einem automatischen Tonwertabgleich in Gimp hinbekommen.
Danach habe ich dann von Hand nachjustiert.

Nach oben "angeflickt" habe ich, indem ich das Bild dreimal in drei Ebenen übereinandergelegt habe und jeweils ein wenig nach unten verschoben habe.
Die Übergänge muss man dann natürlich noch ein bisschen "nachlackieren", aber man
hat wenigstens die originalen Farben dort, wo sie hingehören.

vg Peter
peter67 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.07.2018, 09:17   #12
Reisefoto

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.035
Danke für Deine Erläuterungen! Ich habe mir das aktuelle Gimp jetzt installiert und muss sagen, dass die automatischen Funktionen (z.B. automatischer Weißabgleich) von Gimp bei den Eisbergen wesentlich bessere Ergebnisse liefern, als die Automatiken in Photoshop und Photoshop Elements, die bei den Farben der Eisberge ziemlich versagen, bzw. sehr unnatürlich wirkende Ergebnisse liefern, weswegen ich sie bei den Grönlandbildern kaum nutze.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 17:27   #13
nickname
 
 
Registriert seit: 04.06.2016
Beiträge: 88
Hallo Reisefoto,

ich hole den Thread noch einmal heraus, da ich mehrere Probleme im Bildaufbau deines Eisbergfotos sehe.
Diese können zwar nicht, oder nur mit viel Aufwand, durch Bildbearbeitung korrigiert werden (deine ursprüngliche Fragestellung), aber ich schreibe dir trotzdem mal.

Der kontrastarme Vordergrund ist z.B. nicht das Hauptproblem, eher die „Figur“ und die Richtung des Eisberges.

In Zusammenhang mit dem knappen Beschnitt oben wirkt u.a. das „Gestaltgesetz der durchgehenden Linie“.
Sowohl die obere Abschlusslinie des Eisberges, als auch die sich dahinter befindende Landlinie benutzen den fast identischen Weg. Beide Ebenen werden so tendenziell als eine gesehen, es entsteht Irritation in der Räumlichkeit. Dies ist der menschlichen Wahrnehmung unangenehm.
Gegen die im Gehirn automatisch ablaufenden Gesetze und Konstanzen kann man nichts machen.

Weiter: Der Eisberg ist in mehrere horizontale, wenig dynamisch wirkende Parallelen gegliedert. In Zusammenhang mit seiner Größe wirkt er als ein, dem Blick in die Tiefe entgegenstehener Klotz. Wieder räumlichkeitsreduzierend.

Grundsätzlich gibt es immer wieder sehr unterschiedliche Meinungen zu den im Forum gezeigten Bildern, aber dies ist auch nur zu natürlich. Menschen mit ihrer unterschiedlichen Erziehung, ihren eigenen Erfahrungen, ihren eigenen Geschmäckern urteilen (gottseidank) nicht gleich. Dies betrifft z. B. Formen, Farbigkeiten, Richtungen, Symmetrien.
Was aber bei vielen seeeeeehr ähnlich ist, sind oben genannte Gestaltgesetze und Wahrnehmungskonstanzen, automatisierte Prozesse im Gehirn. Diese erleichtern dem Menschen die „Wahrnehmungsarbeit“, nehmen ihm davon mehr als 90% ab.

Dies ist aber kein Plädoyer gegen einen Austausch in diesem Forum. Im Gegenteil, der Tenor hier ist recht freundlich und hilfsbereit. Und in den oft vielfältigen Meinungen und Kritiken findet man immer wieder sehr gute Anregungen für die eigene Arbeit.

Mit sehr viel Geschick könnte man die beiden zu ähnlich verlaufenden Linien entzerren. Da muss man dann schon im Grafikprogramm mit Klonen oder Radieren arbeiten.
Dass hier etwas ginge, zeigt schon die Bearbeitung des Fotos von Peter67. Der andersfarbige Hintergrund wirkt dem oben genannten Gestaltgesetz schon ein wenig entgegen.
Was man auch gut machen könnte: Zusätzlich den Hintergrund an der oberen Kante deutlich aufhellen, so dass die gemeinsam verlaufende Linie nicht mehr stört.
Jetzt könnte man auch das Bild oben etwas erweitern. Der knappe Beschnitt wäre weg.
Ich arbeite übrigens auch manchmal mit Gimp.

Viele Grüße, N

PS: Toll, wenn man eine solche Reise gemacht hat.
__________________
Lesen gefährdet die Dummheit
nickname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 23:19   #14
Reisefoto

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.035
Danke N für die ausführliche Beschäftigung mit dem Bild! Wie Du schreibst, lassen sich die Mängel im Aufbau hinterher leider kaum noch korrigieren. Vom fahrenden Schiff aus konnte man leider gestalterisch nicht viel tun. Als die Perspektive günstiger Wurde, schoben sich andere Eisberge davor.

So bleibt mein persönliches Interesse an einigen Details im Bild, aber als Gesamtwerk überzeugt es nicht und die Gründe hast Du gut herausgearbeitet. Ich habe es übrigens nochmal bearbeitet und oben etwas angeflickt:


Bild in der Galerie

Die ungünstige Linienführung behebt das nicht und weitergehender Aufwand lohnt sich für das Bild nicht. Falls Dich die Gegend interessieren sollte, findest Du in den folgenden Threads noch viel mehr Bilder aus Grönland:
http://www.sonyuserforum.de/forum/sh...d.php?t=173951
http://www.sonyuserforum.de/forum/sh...d.php?t=182091
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotowerkstatt » Problemmeer

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:38 Uhr.