Blick ins Kamerabuch
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony A-Mount Kameras » α77 II: wieviel Licht schluckt der Spiegel wirklich, Astrofotografie ?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2018, 20:36   #1
elduderido
 
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 46
wieviel Licht schluckt der Spiegel wirklich, Astrofotografie ?

Hi,

überlege gerade mir die A77II zu holen (hatte mal einen anderen Thread wegen der A7II gefragt, ist aber aktuell vom Tisch). Ich beseitze 2 A Mount objektive die ich an der A6000 via adapter betrieben habe.

Fotografiere eigentlich nur Landschaft und Portrait. Nun frage ich mich aber, da ich auch gerne in die Astrofotografie reinschnupper (Milchstraße), wie es damit aussieht.
Hatte die A77II in der Hand und finde sie super, weiß aber einfach nicht wegen der low light performance.

Bei Astro geht es ja nunmal um Licht. Hat einer Erfahrungen ? evtl mit anderen slt Kameas ?

LG
elduderido ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.01.2018, 20:49   #2
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 5.398
Der translucente Speiegel schluckt ziemliich genau 1/3 EV.
Andersrum ausgedrückt: Du musst im direkten Vergleich desselben Sensors ohne Spiegelfolie für die selbe Lichtmenge etwa 50% länger belichten.

Einen direkten ISO-Vergleich verschiedner Kameras kann man sich z.B. bei DXO anzeigen lassen.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:54   #3
elduderido

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 46
also müsste müsste ich 50 % länger belichten für das gleiche Ergebnis. Das wäre für Milchstraßenfotos aber . Von der Belichtungszeit ist man da ja sehr eingeschränkt
elduderido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:56   #4
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 2.720
Klick

Bau halt die Spiegelfolie aus und fokussiere manuell.

Oder nimm gleich die A6000 dafür - geht doch prima für Astro-fotos.
__________________
Viele Grüße,
Michael

Stammtisch Südbaden...wir sehen uns 2019

Geändert von embe (17.01.2018 um 21:18 Uhr) Grund: Logische Lösung ergänzt
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 21:41   #5
elduderido

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 46
Also Spiegel ausbauen ist jetzt nicht so eine Option.
elduderido ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.01.2018, 21:47   #6
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 2.720
Okay, kann ich nachvollziehen.
Aber nimm doch die A6000 mit dem LA-EA1/3 und manuellem Fokus (ist bei Astrofotografie ja doch oft angesagt) für die A-Mount-Objektive, dann hast Du keinen Lichtverlust im Strahlengang (oder natürlich native Objektive, da ist auch nur Luft im Strahlengang).
__________________
Viele Grüße,
Michael

Stammtisch Südbaden...wir sehen uns 2019

Geändert von embe (17.01.2018 um 21:49 Uhr)
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 21:48   #7
Metalspotter
 
 
Registriert seit: 15.01.2012
Beiträge: 751
Für Michstrasse empfehle ich auch lichtstarke Objektive. Bin selbst seit kurzem Besitzer einer A6000 und werde mir für die Milchstrasse noch das Samyang 12/2.0 holen.

Wäre also mein Rat statt einer neuen Kamera
Metalspotter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 21:59   #8
elduderido

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 46
die kombo hab ich auch. Bin damit auch zufrieden.
Mir gehts aber eher um die A77II.

Würde gerne meine Objektive nativ betrieben und um ehrlich zu sein wieder eine größere Kamera in der Hand haben Und vollen der Haptik, Sucher usw find ich die A77II mega. Bin mir einfach wegen des Spiegels unschlüssig.
elduderido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 22:33   #9
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 2.720
Okay, mit den mir vorliegenden Informationen versuche ich mal für mich die Fragestellung herauszuarbeiten:

Hallo Forum.
Ich habe eine gute spiegellose Kamera (A6000) mit guten nativen Objektiven (zB Samyang 12mmF2) - eigentlich ideal für Astrofotografie.
Jetzt will ich mir aber eine ILCA-77ii zulegen (supergute SLT A-Mount!) um meine beiden A-Mount-Objektive (x und Y) daran nativ zu benutzen. Der AF ist auch einfach klasse und die Haptik ein Traum. Vor Allem auf dem Stativ bei Langzeitbelichtungen (wie z.B. in der Astrofotografie)
Aber jetzt habe ich Bedenken dass die AF-Spiegelfolie an der A77ii mir zuviel Licht für die Astrofotografie wegnimmt.
Was soll ich tun?

Antwort:
Für eine bestimmte Aufgabe die dafür am Besten geeignete verfügbare Kamera-Objektiv-Kombination nehmen.
Für Astrofotografie die (doch sowieso vorhandene?) spiegellose A6000 (meine persönliche Empfehlung) mit ggf manuell fokussierten A-Mount-Linsen am folienfreien Adapter (bringt 1/3 Blende mehr Licht! als vergleichbare SLTs).

ok, sollte die Fragestellung allerdings sein:
Ich will meine A6000 und alle E-Mount-Objektive verkaufen und stattdessen als einzige Kamera die A77ii anschaffen, wie sieht es da mit Astrofotografie aus?

Antwort:
Klar geht das. Du hast halt prinzipbedingt 1/3 weniger Licht in der gleichen Situation als ohne Spiegelfolie. Ergo länger belichten oder ISO hoch. Oder stacken zur Rauschminderung.

Aus eigener Erfahrung: Klar geht das auch mit einer SLT. Mit den beschriebnen Nachteilen gegenüber einer spiegellosen Kamera.
Mal ehrlich, die A77ii kauft man nicht wegen ihrer Eignung speziell für Astrofotografie, oder? Aber natürlich geht das auch damit.
__________________
Viele Grüße,
Michael

Stammtisch Südbaden...wir sehen uns 2019
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 22:34   #10
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 5.398
Zitat:
Zitat von elduderido Beitrag anzeigen
die kombo hab ich auch. Bin damit auch zufrieden.
Mir gehts aber eher um die A77II.
click mich


Schau dir die "measurements" an.
Dann kannst das im Vergleich zur 6000 einordnen.

Bite die Abweichung der tatsächlichen ISO-Werte von den Nominalwerten beachten!
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony A-Mount Kameras » α77 II: wieviel Licht schluckt der Spiegel wirklich, Astrofotografie ?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:10 Uhr.