Blick ins Kamerabuch
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Video mit Alpha und NEX » α6000: Filmen und die Anfängerprobleme...
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2017, 17:02   #1
PerfectDrug
 
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Laupheim
Beiträge: 15
Filmen und die Anfängerprobleme...

Hallo,

seit ein paar Wochen habe ich die Sony Alpha 6000.
Gekauft für Fotographie aber eben auch zum Filmen.

An Objektiven habe ich das 16-50 mm Kit,
das SEL50 F1.8 OSS und das Samyang 12mm F2.0.

Aufgenommen wird in XAVCD@50M.

Nur leider komme ich nicht weiter.

Filme ich mit dem SEL50, was ja wirklich gestochen
scharf ist, Pumpt der Autofokus...

Testvideo Sony SEL50 1.8 :
https://www.youtube.com/watch?v=e2RFd2Al4uY

Benutze ich das Samyang 12mm, bekomme ich es nicht
gleichmäßig scharf. Manueller Fokus eben.

Testvideo Samyang 12mm F2.0 :

https://www.youtube.com/watch?v=MaN4q_X1yIk

Ach ja, das war alles nur mal schnell zuhause Aufgenommen.
Mein Hobby ist Offroad Fahren, und davon würde ich gerne in
Zukunft das eine oder andere Video aufnehmen in etwas
besser als das Handy hergibt.

So, nun meine Fragen.
Was für Einstellungen muss ich nehmen ?
Wie bekomme ich den Autofokus besser in den Griff ( Pumpen ) ?
Oder besser, wie soll ich die Kamera für brauchbare Ergebnisse
einstellen ?

Dann wirken die Videos etwas Farb und Lustlos.
Schaue ich da andere A6000 Videos auf Youtube an,
werde ich fast schon Neidisch

Zum Schneiden habe ich Magix Video Deluxe Premium 2017.
Viel an der Farbe kann man da aber nicht machen....

Was für Software brauche ich ?

Viele Fragen, danke für Eure hilfe

Gruß
Andi
PerfectDrug ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 08.01.2017, 19:54   #2
nobody23
 
 
Registriert seit: 19.07.2011
Beiträge: 603
Hallo Andi

Zitat:
Zitat von PerfectDrug Beitrag anzeigen
Filme ich mit dem SEL50, was ja wirklich gestochen
scharf ist, Pumpt der Autofokus...
....
Benutze ich das Samyang 12mm, bekomme ich es nicht
gleichmäßig scharf.
....
So, nun meine Fragen.
Was für Einstellungen muss ich nehmen ?
Wie bekomme ich den Autofokus besser in den Griff ( Pumpen ) ?
Oder besser, wie soll ich die Kamera für brauchbare Ergebnisse
einstellen ?
Hast du AF-C eingestellt?
Entweder auf manuellen Fokus umstellen oder einfachen AF verwenden.
Und vor dem Filmen fokussieren.
Aber der Benutzer "screwdriver" wird dir wohl am ehesten mehr Auskunft geben können.


Zusatzinfo
Die A6000 hat keinen Phasen AF, dass erschwert erst recht AF-C.
Irrtum vorbehalten hat (nur) die A6300 und A6500 einen solchen.

Zitat:
Zitat von PerfectDrug Beitrag anzeigen
Dann wirken die Videos etwas Farb und Lustlos.
Schaue ich da andere A6000 Videos auf Youtube an,
werde ich fast schon Neidisch
Die Frage ist, ob du das "falsche" "picture profile" genommen hast oder ob "Grading" (Nachbearbeitung) betrieben wurde.
Aber hier muss schon ein Filmer ran.

Gruss
Nicolas
__________________
Mein Reunion Fotoabenteuer
nobody23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 20:31   #3
Redeyeyimages
 
 
Registriert seit: 13.12.2013
Ort: Niederrhein
Beiträge: 3.052
Die a6000 hat keine Pictureprofile
__________________
LG Fabian

http://www.redeyeimages.blogspot.com
Redeyeyimages ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 21:38   #4
AliiDrive
 
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 111
Die A6000 hat schon einen Phasen-AF und kann durchaus beim Filmen die Schärfe zB bei einem Läufer oder Radfahrer mitziehen.

Meine Einstellungen sind Einzelfeld + AF-C. AF an/aus habe ich mir auf AEL gelegt. Bei statischen Objekten kann ich so bei Bedarf die Schärfe ziehen lassen und dann auf MF umschalten.

Zu den Einstellungen: In der Regel filmt man sogar eher mit flachem kontrastarmem Profil um dann mehr Möglichkeiten in der Nachbearbeitung zu haben, ich kenne allerdings dein Programm nicht.

Allerdings liegts meist nicht an den Einstellungen, gerade beim zweiten Video, auch wenns nur ein Testvideo ist, ist die Lichtsituation sehr ungünstig. Küchenlampe aus und es sähe schon etwas besser aus. Für gute Videos muss man sich, wie beim Fotografieren halt auch, zuerst mal mit dem Licht auseinandersetzen.
AliiDrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 21:44   #5
Redeyeyimages
 
 
Registriert seit: 13.12.2013
Ort: Niederrhein
Beiträge: 3.052
Da kann ich nur zustimmen
__________________
LG Fabian

http://www.redeyeimages.blogspot.com
Redeyeyimages ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 08.01.2017, 23:01   #6
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4.239
Zitat:
Zitat von PerfectDrug Beitrag anzeigen
Hallo,

seit ein paar Wochen habe ich die Sony Alpha 6000.
Gekauft für Fotographie aber eben auch zum Filmen.

An Objektiven habe ich das 16-50 mm Kit,
das SEL50 F1.8 OSS und das Samyang 12mm F2.0.

Zitat:
Aufgenommen wird in XAVCD@50M.
Das bringt nach meiner Erfahrung wenig bis nichts bei 25p. Bei 50p schon eher.
Wobei meine "alten" Nexen "nur" AVCHD bis 27MBit können.


Zitat:
Nur leider komme ich nicht weiter.
Das kann vorkommen.
Habe ja auch ne Weile gebraucht mich da reinzuarbeiten.
Zitat:

Filme ich mit dem SEL50, was ja wirklich gestochen
scharf ist, Pumpt der Autofokus...

Testvideo Sony SEL50 1.8 :
https://www.youtube.com/watch?v=e2RFd2Al4uY
Das ist nicht verwunderlich und normal
Zumal bei (fast?) Offfenblende der Schärfentiefebereich sehr gering ist.

Zitat:
Benutze ich das Samyang 12mm, bekomme ich es nicht
gleichmäßig scharf. Manueller Fokus eben.

Testvideo Samyang 12mm F2.0 :

https://www.youtube.com/watch?v=MaN4q_X1yIk
Was meinst du mit "nicht gleichmässig scharf"?
Zitat:

Ach ja, das war alles nur mal schnell zuhause Aufgenommen.
Mein Hobby ist Offroad Fahren, und davon würde ich gerne in
Zukunft das eine oder andere Video aufnehmen in etwas
besser als das Handy hergibt.
So, nun meine Fragen.

Was für Einstellungen muss ich nehmen ?
Wie bekomme ich den Autofokus besser in den Griff ( Pumpen ) ?
Oder besser, wie soll ich die Kamera für brauchbare Ergebnisse
einstellen ?
Da wirst du um etliche Versuche nicht herumkommen.
Ausgehend von vollkommen manuellen Einstellungen, kann man Automatiken dann einsetzten, wenn man sehr genau weiss, was die machen und das tun, was man will. Dazu muss man die explizit auf deren Eigenheiten austetsten.

Also: Modus M
Belichtungszeit 1/25 bis 1/100s
ISO niedrig wie möglich bzw. nur so hoch wie nötig
Blende je nach Situation bzw. gewünschter Freistellung.
Fokus möglichst manuell. (Mit Fokussierhebel!)
Wenn das nicht geht, Blende mindestens auf 4 schliessen und AF auf "Mitte" stellen solange man das Hauptmotiv dort hat. Sonst einfach mal die anderen Optionen ausprobieren und testen, was am Besten funktioniert.

Beim 12er ist die Schärfentiefe allerdings so gross, das man dort kaum die Entfernung nachstellen muss, wenn man nicht gerade in den Nahbereich kommt, wie bei deinem Beispeilvideo bei Schummerlicht und vermutlich Offenblende.

Wenn ich überhaupt mal mit AF filme, was bei Freihandaufnahmen der Fall ist, ist mein bevorzugtes Objektiv das SEL 18-55.
Zitat:
Dann wirken die Videos etwas Farb und Lustlos.
Schaue ich da andere A6000 Videos auf Youtube an,
werde ich fast schon Neidisch
Die Sony-Kameras übernehmen die Farbeinstellungen aus dem Fotomodus in dem das Video gestartet wird.
Da solltest du mal die Farbeinstellungen prüfen.
Mit
DRO= off
Kreativmodus = Vivid
solltest du "leuchtende" Farben haben.

Zitat:

Zum Schneiden habe ich Magix Video Deluxe Premium 2017.
Viel an der Farbe kann man da aber nicht machen....
Doch, kann man.
Eben deswegen filmt man bevorzugt eher "flach", was man als "flaue Farben" empfindet. Das erhöht nämlich den Dynamikumfang und eröffnet gerade in der Nachbearbeitung mehr Möglichkeiten.
Da kann man die Farbsättigung dann passend einstellen.
Für die von dir gemachten Clips ist das aber eher unnötig.
Zumal du (noch) kein Material aus unterschiedlichen Quellen zusammenschneidest.

Allerdings bin ich wegen der erweiterten Farbanpassmöglichkeiten und dem besseren Multcam-Schnitt von VDL 2016 nun bei der PRO-X gelandet.

Was mir aber bei deinen Offroad-Videos aufgefallen ist: Du filmst direkt ins Gegenlicht. Das ist hier deutlich kontraproduktiv.
Für die Arbeit auf dem Stativ habe ich mir ein Rig mit MatteBox und Followfocus zugelegt.
Eine MatteBox hätte hier teilweise schon deutlich geholfen, die Flares abzuschotten.

Wenn die A6000 während der Fahrt benutzt werden soll, ist das m.E. nicht soooo prickelnd. Vor allem bei gutem Licht reicht da eine gute Minicam völlig aus und ist deutlich weniger erschütterungsempfindlich.
Wenn es Sony sein soll z.B. die AS50, AS200 oder AS1000. Sonst GoPro....
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 01:32   #7
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4.239
Zitat:
Zitat von screwdriver Beitrag anzeigen


Doch, kann man.
Schau doch mal unter den "New Blue Filters" > "Tint" und spiele mal mit Sättigung und Gammakorrektur
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 18:05   #8
PerfectDrug

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Laupheim
Beiträge: 15
Wow, viele Informationen auf einmal. Danke erstmal
dafür.
Wirklich super !

Zitat:
Zitat von nobody23 Beitrag anzeigen
Hallo Andi



Hast du AF-C eingestellt?
Entweder auf manuellen Fokus umstellen oder einfachen AF verwenden.
Und vor dem Filmen fokussieren.
Aber der Benutzer "screwdriver" wird dir wohl am ehesten mehr Auskunft geben können.

Die Frage ist, ob du das "falsche" "picture profile" genommen hast oder ob "Grading" (Nachbearbeitung) betrieben wurde.
Aber hier muss schon ein Filmer ran.

Gruss
Nicolas
Hallo Nicolas,

Ja, bisher hatte ich AF-C Eingestellt.
Da ich noch kein Stativ habe, aber dafür
eine Stedycam war ich der Meinung das ist besser.
Manuell Fokusieren und Stedycam geht ja schlecht.

Aber deshalb habe ich mir ja auch gleich das 12mm Samyang
geholt, das sollte ja bei allem über 2 Meter scharf sein, und
durch den Weitwinkel auch für die Stedycam geeignet sein.


Zitat:
Zitat von AliiDrive Beitrag anzeigen

Zu den Einstellungen: In der Regel filmt man sogar eher mit flachem kontrastarmem Profil um dann mehr Möglichkeiten in der Nachbearbeitung zu haben, ich kenne allerdings dein Programm nicht.

Allerdings liegts meist nicht an den Einstellungen, gerade beim zweiten Video, auch wenns nur ein Testvideo ist, ist die Lichtsituation sehr ungünstig. Küchenlampe aus und es sähe schon etwas besser aus. Für gute Videos muss man sich, wie beim Fotografieren halt auch, zuerst mal mit dem Licht auseinandersetzen.
Hallo AliiDrive

Das mit den "Flachen" Profilen habe ich natürlich schon gelesen.
SLOG z.b. hat die A6000 ja nicht.
Habe dann "Neutral" gewählt und alles auf -3 Gestellt.
Das Bild war sehr flach, aber ich habe es dann nicht mehr Scharf
bekommen. Color Grading ist absolutes neuland für mich.

Yupp, die Lichtverhältnisse waren sehr schlecht. Die kurze wurde
von vorne von einer Roten Lampe Beleuchtet, das Handy hat das Gesicht mit
Belichtet und im Hintergund das ungünstige Küchenlicht.
Wird Zeit das der Schnee geht. Drau0en sollte es besser werden


Zitat:
Zitat von screwdriver Beitrag anzeigen


Das bringt nach meiner Erfahrung wenig bis nichts bei 25p. Bei 50p schon eher.
Wobei meine "alten" Nexen "nur" AVCHD bis 27MBit können.


Das kann vorkommen.
Habe ja auch ne Weile gebraucht mich da reinzuarbeiten.
Das ist nicht verwunderlich und normal
Zumal bei (fast?) Offfenblende der Schärfentiefebereich sehr gering ist.

Was meinst du mit "nicht gleichmässig scharf"?
Da wirst du um etliche Versuche nicht herumkommen.
Ausgehend von vollkommen manuellen Einstellungen, kann man Automatiken dann einsetzten, wenn man sehr genau weiss, was die machen und das tun, was man will. Dazu muss man die explizit auf deren Eigenheiten austetsten.

Also: Modus M
Belichtungszeit 1/25 bis 1/100s
ISO niedrig wie möglich bzw. nur so hoch wie nötig
Blende je nach Situation bzw. gewünschter Freistellung.
Fokus möglichst manuell. (Mit Fokussierhebel!)
Wenn das nicht geht, Blende mindestens auf 4 schliessen und AF auf "Mitte" stellen solange man das Hauptmotiv dort hat. Sonst einfach mal die anderen Optionen ausprobieren und testen, was am Besten funktioniert.

Beim 12er ist die Schärfentiefe allerdings so gross, das man dort kaum die Entfernung nachstellen muss, wenn man nicht gerade in den Nahbereich kommt, wie bei deinem Beispeilvideo bei Schummerlicht und vermutlich Offenblende.

Wenn ich überhaupt mal mit AF filme, was bei Freihandaufnahmen der Fall ist, ist mein bevorzugtes Objektiv das SEL 18-55.
Die Sony-Kameras übernehmen die Farbeinstellungen aus dem Fotomodus in dem das Video gestartet wird.
Da solltest du mal die Farbeinstellungen prüfen.
Mit
DRO= off
Kreativmodus = Vivid
solltest du "leuchtende" Farben haben.


Doch, kann man.
Eben deswegen filmt man bevorzugt eher "flach", was man als "flaue Farben" empfindet. Das erhöht nämlich den Dynamikumfang und eröffnet gerade in der Nachbearbeitung mehr Möglichkeiten.
Da kann man die Farbsättigung dann passend einstellen.
Für die von dir gemachten Clips ist das aber eher unnötig.
Zumal du (noch) kein Material aus unterschiedlichen Quellen zusammenschneidest.

Allerdings bin ich wegen der erweiterten Farbanpassmöglichkeiten und dem besseren Multcam-Schnitt von VDL 2016 nun bei der PRO-X gelandet.

Was mir aber bei deinen Offroad-Videos aufgefallen ist: Du filmst direkt ins Gegenlicht. Das ist hier deutlich kontraproduktiv.
Für die Arbeit auf dem Stativ habe ich mir ein Rig mit MatteBox und Followfocus zugelegt.
Eine MatteBox hätte hier teilweise schon deutlich geholfen, die Flares abzuschotten.

Wenn die A6000 während der Fahrt benutzt werden soll, ist das m.E. nicht soooo prickelnd. Vor allem bei gutem Licht reicht da eine gute Minicam völlig aus und ist deutlich weniger erschütterungsempfindlich.
Wenn es Sony sein soll z.B. die AS50, AS200 oder AS1000. Sonst GoPro....
Zitat:
Zitat von screwdriver Beitrag anzeigen
Schau doch mal unter den "New Blue Filters" > "Tint" und spiele mal mit Sättigung und Gammakorrektur
Hi screwdriver,

Aber Schlechter wird es ja vermutlich durch XAVCS auch nicht, oder ?
Ich Filme mit 25p und 1/50 Sekunde shutter.
ISO auf Automatk 100 - Max 1600
Fokus bisher auf AF, bei Stedycam und noch ohne Stativ ist Manuell
Fokusieren ja eher schwer bis unmöglich.
Ein Videostativ folgt aber bald.
Blende habe ich natürlich gerne weit offen. Da muss ich
mich aber auch erst ran tasten. Fokusfeld habe ich jetzt mal auf "Mitte" gestellt.

Das 12mm Samyang war bei diesem Video sehr ungünstig. Das war mir
klar, aber beabsichtigt.
Das habe ich natürlich schon für draußen eingeplant.
Laut vielen Tests wird bei diesem ja alles Scharf, was weiter als 2 Meter entfernt ist.
Leider ist bei uns aktuell draußen alles weiß und der Himmel grau.
Da sind Filmversuche ja fast vergebens. Das Frühjahr kommt hoffentlich bald.

DRO= off
Kreativmodus = Vivid

Habe ich eben schnell getestet, und war begeistert.
Das Filmmaterial wirkt gleich viel "Echter"

Meine bisherigen "Film'chen" waren nur ohne darüber Nachzudenken mit
dem Handy Aufgenommen. Ganz schlimm...
Aber deshalb bin ich ja jetzt hier, und die 6000 bei mir

Filmen aus dem Auto ist nicht Geplant. das wirkt sehr Langweilig und
unspektakulär. Dafür muss die A6000 nicht herhalten.
Klar das dafür eine Actioncam besser geeignet ist.

Color Grading und was da noch so dazu gehört ist für
mich aktuell noch ein Buch mit sieben Siegeln.
Egal was ich verstelle, es wird eher schlechter.
Habe hier Magix Video Deluxe Premium.
Natürlich habe ich mir Blackmagic DaVinci Resolve 12 mal
Installiert. Aber das ding ist "to much" für mich.
Dazu nur in Englisch. Da bin ich raus.

New Blue Filters" > "Tint" kann ich leider nicht finden.

So, nochmals danke für Eure super Hilfe !
Unter der Woche habe ich leider sehr wenig Zeit.
Aber am Wochenende werde ich wieder Testen und
hier meine neuen Versuche zeugen
PerfectDrug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 20:13   #9
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4.239
[QUOTE=PerfectDrug;1883343]
Aber Schlechter wird es ja vermutlich durch XAVCS auch nicht, oder ?

Nein, keineswegs.
Aber eben auch nicht (deutlich) spürbar besser.
Dafür passt nur die Hälfte auf die Speicherkarte.
Ob sich der Rechner mit XAVCD leichter tut, habe ich noch nicht ausprobiert.
Zitat:
Ich Filme mit 25p und 1/50 Sekunde shutter.
ISO auf Automatk 100 - Max 1600
Das ist völlig OK
Du solltest aber auch den Blendenwert im Blick behalten.
Zitat:
Fokus bisher auf AF, bei Stedycam und noch ohne Stativ ist Manuell
Fokusieren ja eher schwer bis unmöglich.
Das ist wohl wahr. Ganz unmöglich ist es mit der richtigen Ausrüstung nicht. Benötigt dann aber tendenziell eine 2. Person als "Schärfezieher".
Zitat:
Ein Videostativ folgt aber bald.
Kauf was Gutes!
Stativ nicht unter 3,5 bis 4 KG ohne Kopf.
Bevorzugt mit 100er Halbschale und Mittelspinne
Dazu dann einen passenden Kopf.
Ich habe alles gebraucht gekauft.
Neupreise sind astronomisch.
Ein guter Videokopf ist neu nicht wirklich unter ca. 900 EUR zu haben.
Ich hab den Vorgänger vom Manfrotto MA526 und vom 545GB
und noch ein 528XB
Über Ebay/ Kleinanziegen alles für weniger als 1/4 der Listenpreise.

Zitat:
Blende habe ich natürlich gerne weit offen. Da muss ich
mich aber auch erst ran tasten. Fokusfeld habe ich jetzt mal auf "Mitte" gestellt.
Beim 12er ist das relativ unkritisch aber das 50er für Video mit AF bitte mind. auf 3,5 abblenden.
Hat das 12er den ISS?
Sonst ist es für Steadycam nur bedingt tauglich.

Zitat:
Laut vielen Tests wird bei diesem ja alles Scharf, was weiter als 2 Meter entfernt ist.
Du solltest mal mit einem Schärfetieferechner spielen. :-)
Zitat:
Leider ist bei uns aktuell draußen alles weiß und der Himmel grau.
Da sind Filmversuche ja fast vergebens. Das Frühjahr kommt hoffentlich bald.
Oooooch... Ich filme fast nur drinnen....
Zitat:
DRO= off
Kreativmodus = Vivid

Habe ich eben schnell getestet, und war begeistert.
Das Filmmaterial wirkt gleich viel "Echter"
Ich habe für "flache" Aufnahmen die Standardeinstellung bei -2, -2, -1.

Zitat:
Habe hier Magix Video Deluxe Premium.
Da habe ich mich von der VDL 2014 Premium über VDL 2015 Plus und 2016 Premium nun zur PRO X hochgeschaukelt.
Das Uppgrade auf die PRO-X war mit 200 EUR gerade mal 100 EUR teurer als es das Upgrade auf die 2017 gewesen wäre.

Zitat:
Natürlich habe ich mir Blackmagic DaVinci Resolve 12 mal
Installiert. Aber das ding ist "to much" für mich.
Dazu nur in Englisch. Da bin ich raus.
Da VinciResolve12 habe ich auch ausprobiert.
Das Fachenglish ist da nicht wirklich ein Problem.
Da findet man sich schnell rein.
Aber das hat in der Grundversion zu wenig Möglichkeiten für Soundimplementation und das Paket mit allen Codecs die ich brauche, kostet einfach utopisch viel und bringt für mich unnötiges Zeug mit.

Zitat:
New Blue Filters" > "Tint" kann ich leider nicht finden.
Bin mir jetzt nicht sicher, ob das New-Blue FX-Paket original schon bei der 2016 dabei war oder die 2016 das von der PRO-X -Installation mitnutzt.
Kann auch sein, dass die FX-Sachen zur Farbanpasssung bei dir etwas anders heissen und/ oder sich als Untermenü "verstecken".
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2017, 15:34   #10
PerfectDrug

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Laupheim
Beiträge: 15
Die Filter die Du meinst, gibt es als PlugIn. 300 Euro...

Ich bin mir im Moment überhaupt nicht sicher ob ich auch
nur noch einen Cent Investieren soll.
Das was die Kamera bei mir abliefert, das kann
jedes aktuelle Handy besser. In sachen Film. Fotos gehen
in Ordnung.

Hier ein kleiner Test von heute.
SEL50 1.8

Blende 10
25 p XAVCS
Shutter 1/50
ISO Auto 100 - 800

Das Ergebnis

https://www.youtube.com/watch?v=6T8RaYQv4wg
PerfectDrug ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Video mit Alpha und NEX » α6000: Filmen und die Anfängerprobleme...

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:10 Uhr.